Home

Zu Ihrer Information
Diese Seiten meiner Hompage dienen nur der Information und sind für alle Menschen gedacht, die auf der Suche nach anderen Heilmethoden sind.
Das Leben ist permanent Veränderung und somit öffnen sich neue Möglichkeiten der Selbsthilfe und Heilung. Den Weg dahin können nur Sie allein gehen, um ihn zu finden, gibt es diese Seiten.

Ihre Birgit Kiunke

Mein Dank an „Liebling“ – dem Delfin

Schau ich zurück und betrachte mein Leben, als Beobachter und nicht als Betroffene, so sehe ich nur Arbeit, allein sein trotz Partnerschaft und mich, als funktionierende, aktive Frau.
Wo bleiben meine Gefühle, Gedanken, Lebens- und Selbstwerte?

Ja und dann bist du da – ein halbwüchsiger Delfin –  ich nannte dich Liebling.
Du hast mich mit einem kräftigen, liebevollen Schlag gegen meinen
Oberkörper wachgerüttelt.
Wach endlich auf – war mein 1. Gedanke und das hast du mir sagen wollen.
Du bist einen großen Halbkreis um mich geschwommen, hast mich fordernd angeschaut
und hast nur mich ausgesucht von 12 anderen Menschen.
Der Beginn einer bewussten, liebevollen Begegnung mitten im Roten Meer.

Es war wie eine erwachende Liebe, du bist gekommen, wenn ich dich gerufen habe, hast mich leise aufgemuntert, laut wach gerüttelt und immer ermutigt meinem Gefühl nachzugeben, mich so anzunehmen, wie ich bin.
Das Besondere unserer Begegnung ist dein liebkosen meiner Hände. Mit deiner Zunge hast du die Hände abgetastet, obwohl ich sehr, sehr erschrocken war als es passierte, doch deine Augen sagten mir – hab vertrauen, lass es zu. Es war ein Band des Vertrauens, als du noch die andere Hand gefordert hast – hast mich geprüft und es war gut für uns beide, denn auch du musstest vertrauen.

Unvergesslich diese Begegnungen mit dir, heute noch hab ich achtungsvollen, beeindruckenden Respekt vor dir. Du hast mich weich und liebevoll aufgefordert, mein Leben zu leben, nach mir zu schauen, damit es mir gut geht.
Am letzten Tag, als  Sandra sich endlich traute, ins Meer zu Euch zu gehen, da hab ich Dich gerufen und augenblicklich  hast Du das Rufen gehört. Sandra war im 5. Monat und es war wichtig, das ihr Baby eure Gesänge wahrnehmen konnte, es war eine sehr intime Begegnung zwischen Sandra und Dir.
Der Abschied  war schwer von euch, zu 5 habt ihr mich und Heike verabschiedet, ein großartiges Gefühl für mich und euch, aber auch für Heike.

Viel hat sich in den 10 Monaten geändert, ich hab vor Euch  einen Schwur geleistet, ich erfülle ihn täglich und möchte Euch, besonders dir „Liebling“ danken. Ohne dich wäre ich nicht das, was ich jetzt bin.

Du und deine Familie haben mir gezeigt, das Gefühle und Lebenslust ohne Blockaden und Hemmnisse gelebt werden sollten, ich mich nicht beschränken lasse – nur so entsteht Heilung bei Menschen.

Durch deine telepathischen Fähigkeiten wusstest du genau, wie es um mein Seelenleben bestellt war, wie ich mich fühlte. Mein inneres Kind und alle emotionalen Tiefen hast du befreit aus dem selbstgebauten Gefängnis, das mich umgab. Du hast mich an meine Träume, Visionen, Gefühle und die Bedeutung des wahren Lebens auf dieser Erde erinnert.

Ich kann heute meinen Gefühlen, Träumen, Lebenslust und Lebensfreude Raum geben, sie ausdrücken und leben. Beruflich hat es mich gelehrt, alle Mensche so anzunehmen, wie sie sind und das öffnet bei den Menschen das Herz und Gefühl, sie haben Vertrauen und Hoffnung.

Ich danke dir und deiner Delfin-Familie, denn ich bin nicht mehr der gleiche Mensch –
fühle mich als freies, göttliches Wesen, so wie du.

Danke, ich komm wieder und werde dir als erwachsenen Delfin neu begegnen

Geschehen  Silvester 2009                       geschrieben 05.09.2010